Zwischen Bibersee und Comer See – Josef Schaut aus Blitzenreute zeigt seine Bilder aus über 50 Jahren in der Alten Kirche Mochenwangen

Mit einem eigens ausgearbeiteten Hygienekonzept konnte der Förderverein Alte Kirche Mochenwangen am vergangenen Wochenende nach langer Zeit wieder eine Vernissage veranstalten. Der aus der Nachbargemeinde stammende und in der Region überaus bekannte Maler Josef Schaut stellt seine Bilder aus über 50 Jahren in der Alten Kirche Mochenwangen aus. Die Ausstellung zeigt seine Werke in Aquarell und in Öl und trägt den Titel „Zwischen Bibersee und Comer See“.

Bei der Vernissage lauschten rund 30 geladene Gäste dem spannenden Dialog von Fördervereinsmitglied und ebenfalls bekanntem Aquarell-Maler Gerhard Hillmayr aus Mochenwangen und Josef Schaut, bei dem die beiden auf das malerische Wirken von Schaut eingingen.

Dabei wurde die Ausstellungseröffnung gekonnt von der Nichte von Josef Schaut mit passenden Klavierstücken musikalisch umrahmt.

Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Sonntag, 1. November 2020 in der Alten Kirche zu sehen. Besichtigungen sind jeweils samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr möglich.

Der Förderverein bittet um Beachtung der für die Alte Kirche Mochenwangen geltenden Corona-Regeln, vor allem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

X